• facebook
  • youtube
  • rss
  • mail

Kraftpaket erobert die Schweiz

Swiss Open: Matthias Schlitte holt Gold

Anderer Ort, gleiches Ergebnis – so könnte man das Abschneiden von Matthias Schlitte am Wochenende bei den Swiss Open perfekt beschreiben.

Anzeige

Der Bebertaler siegte (wie schon bei seinem Comeback im Juli beim Großen Preis von Belgien) diesmal beim internationalen Armwrestling-Turnier der Schweiz. In der Vorrunde besiegte der 24-Jährige unter anderem den lettischen Meister Martins Lorencis, den Schweizer Champion Stefan Hüppin sowie den belgischen Titelträger Pierre Branders und zog ungeschlagen ins Finale ein.

Im Endkampf am Abend wartete dann wieder Lokalmatador Stefan Hüppin, der sich über die Hoffnungsrunde fürs Finale qualifiziert hatte, auf den Deutschen. Angefeuert von über 200 Schweizern lief Hüppin bei seinem Heimspiel zu absoluter Top-Form auf und verlangte dem sechsfachen Deutschen Meister sein ganzes Können ab. Obwohl Stefan Hüppin den besseren Start erwischte und schon wie der sichere Sieger aussah, gelang es Matthias den Angriff zu blocken. Schließlich besiegte der Bebertaler seinen Kontrahenten und holte den Sieg bei den Swiss Open.

In der Champ oft the Champ-Klasse, wobei die ersten Zwei aller Gewichtsklassen gegeneinander antreten, verpasste Schlitte das Podest nur knapp und wurde Vierter. Jedoch holte Matthias Schlitte (bis 70kg) Siege gegen den Champion der 80-kg-Klasse und Vizemeister der Kategorie bis 100kg.

Stefan Hüppin und Matthias Schlitte

Leave a reply