• facebook
  • youtube
  • rss
  • mail

Matthias Schlitte nach zähem Ringen auf dem zweiten Platz

128 Armwrestler aus elf Nationen, darunter Ungarn, die Schweiz, Frankreich, die Slowakei und Deutschland gingen beim prestigeträchtigen “ Großen Preis von Belgien “ in Rochefort an den Start. Für das deutsche Team kämpfte der Bebertaler Matthias Schlitte.

Der 22-Jährige gewann dieses Armwrestling-Turnier bereits im Vorjahr. Er wollte natürlich wieder Edelmetall für sein Nationalteam holen. Matthias startete in der stark besetzten Klasse bis 70 kg und kreuzte bereits in der Vorrunde mit dem Turnierfavoriten Stefan Hüppin ( Schweiz ) die Klingen. In einem harten Fight erwischte Hüppin einen sehr guten Start, doch Matthias blockte die Attacken seines Kontrahenten zunächst. Nach zähem Ringen musste sich Schlitte geschlagen geben. Damit befand er sich bereits auf der Verliererstraße und jede weitere Niederlage hätte zum Ausscheiden geführt. Der Bebertaler bewies allerdings Nervenstärke, ließ drei weiteren Konkurrenten in den folgenden Runden nicht den Hauch einer Chance und kämpfte sich bis ins Halbfinale.

Hüppin und Schlitte

In der Finalrunde schlug Schlitte Daniel Balzer ( Frankfurt / Oder ) – einen Kontrahenten aus der Bundesliga – mit einem Blitzstart und stand im Finale. Das Duell um den ersten Platz hieß nun : der unbesiegte Stefan Hüppin gegen Matthias Schlitte. Um das Turnier zu gewinnen, musste er den Eidgenossen zweimal schlagen. Nach dem Startsignal gelang es dem Deutschen mit einem pfeilschnellen Angriff, seinem Gegner die erste Niederlage des Abends zu bescheren. Es stand somit 1 : 1. Im absoluten Finale legten beide Armwrestler nochmal all ihre Kräfte in die Waagschale. Nach einer wahren Schlacht siegte wieder Hüppin, Schlitte wurde damit Zweiter.

“ Das Turnier war superhart und noch stärker besetzt als im vergangenen Jahr. Der Sieg für Stefan Hüppin ist natürlich verdient, auch wenn wir uns wirklich nach allen Regeln der Kunst bekämpft haben „, so der keineswegs enttäuschte Matthias Schlitte.

Am 3. August schlüpft der Bebertaler wieder ab 20. 30 Uhr in die Rolle des Kommentators. Schlitte moderiert zusammen mit ZDF-Boxreporter Alexander Von der Groeben live für das Armwrestling-Magazin “ International Armwrestling “ auf Eurosport.

coach-olaf-koppen-und-matthias-schlitte

Leave a reply