• facebook
  • youtube
  • rss
  • mail
Schlitte hat den „stärksten Arm von Drenthe“

Schlitte hat den „stärksten Arm von Drenthe“

Am Samstag fand in den Niederlanden das internationale Turnier „Der Stärkste Arm von Drenthe“ statt. Bei der sechsten Auflage des Großen Preis der Niederlande kämpfte auch ein Sportler aus der Börde mit.

Matthias Schlitte, der bereits eine Woche zuvor beim Neujahrspokal im Limit bis 90kg Silber geholt hatte, ging bereits eine Woche später wieder an den Armwrestling-Tisch.

Der Bebertaler versuchte diesmal in zwei Kategorien sein Glück. Im Limit bis 80kg kämpfte sich der mehrfache deutsche Meister gegen die internationale Konkurrenz ins Halbfinale. Hier besiegte er den niederländischen Spitzenarmwrestler Roloef Prins und zog in den Endkampf ein. Nun ging es um Gold. Im Finale wartete sein Dauerkonkurrent Erwin Hogenhout (Niederlande). Trotz eines Blitzstarts seines Gegners, gelang es Schlitte das Duell zu drehen und er holte Platz eins. Damit setzte Schlitte auch seine beeindruckende Serie fort. Der Mann aus der Börde gewann somit Titel Nummer vier in den Niederlanden und ist bereits seit 2015 in dieser Kategorie ungeschlagen.

Bis 90kg war nur der niederländische Spitzenarmwrestler Meindert Nentjes eine Nummer zu groß. Auf dem Weg ins Finale konnte Schlitte, der mit einem Körpergewicht von 72kg auch zwei Kategorien tiefer starten könnte, jedoch einige große Namen besiegen und sich am Ende über Silber freuen.

„Ich freue mich besonders, dass ich meine Serie ausbauen konnte. Besonders im laufenden Trainingsbetrieb ist das nicht selbstverständlich. Der Focus liegt auf den Deutschen Meisterschaften“, so Matthias Schlitte, der in den Niederlanden seinen 29. internationalen Titel holte.

Die Deutschen Meisterschaften finden am 7. April in Hessen statt und bilden gleichzeitig die Qualifikation für die Europameisterschaft in Sofia/ Bulgarien Ende Mai und die WM im November in Polen.

Leave a reply