• facebook
  • youtube
  • rss
  • mail

Schlitte gelingt Generalprobe in Hamburg

Zum letzten internationalen Armwrestling-Turnier des Jahres ging es für den Bebertaler Matthias Schlitte diesmal nach Hamburg. Leider hatten neben dem 7-fachen Deutschen Meister nur wenige Armringer aus Deutschland, Georgien und den Niederlanden den Weg in die Hansestadt gefunden. Deshalb löste der Veranstalter die Gewichtsklassen auf und es kam zum Showdown in einer offenen Kategorie ohne Gewichtslimit. .
Mit dem rechten Arm war Schlitte trotz des großen Gewichtsunterschied (72kg) an diesem Tag nicht zu schlagen und zog unbesiegt ins Finale ein. Hier wartete der niederländische Champion und Bronze-Sieger der WM 2011 Coor Daneberg (88kg) als Endgegner. Der Titel blieb allerdings in Deutschland! Schlitte siegte auch hier überraschend problemlos und holte seinen 10. Sieg bei einem Internationalen Turnier. Für den 25-Jährigen geht es dann bereits am Montag wieder an den Armwrestlingtisch. Schlitte kämpft in der rumänischen Hauptstadt Bukarest in einem 6-Runden-Gefecht gegen den nationalen Champion Viorel Dobrin. Das Duell, welches live im TV übertragen wird, ist für Schlitte eine Art Revanche: „Bei der Europameisterschaft in Danzig habe ich gegen Dobrin einen Fehler gemacht und verloren. Das wird mir nicht nochmal passieren, ich bin hochmotiviert!“, so Schlitte. Bei den kontinentalen Meisterschaften wurde der Rumäne 5., Schlitte holte bei der Weltmeisterschaft Platz 7, somit gibt es auf dem Papier keinen Favoriten.

Leave a reply