• facebook
  • youtube
  • rss
  • mail

Seoul letzter Tag- Adios

Am Donnerstag war dann der letzte Tag meiner Tour angebrochen. Diesmal kämpfte ich mich zum ersten Mal mit dem Bus durch die verstopften Straßen der koreanischen Hauptstadt.

Ziel war ein großer Shopping-Destrict am Fuße des Namsan-Berges, der als Spitze über Metropole thront. Dieses Viertel war ähnlich wie Shibuya in Tokio und wurde auch von vielen Ausländern besucht. Also konnte ich mal wieder in einige europäische Gesichter blicken und nebenbei noch ein paar Shirts einkaufen.

Danach ging es dann zum wirklichen „Highlight“ meiner Sightseeing-Tour- dem N Seoul Tower. Der Turm ist stolze 236m hoch und der Blick von der Aussichtsplattform über die Stadt war wirklich bombastisch. Die Lichter der Skyline reichten bis zum Horizont, abschließend ging es zum obligatorischen, aber sehr leckeren, traditionellen Essen.

Nun bin ich nach einem 20std.-Trip wieder in der Heimat angekommen und möchte nochmal einigen Leuten danken. Zunächst bei Im Chin und der Sebeto Marketing Agentur, die den Kontakt nach Korea geknüpft hat und sich perfekt um die Organisation meiner Reise gekümmert hat. Außerdem war ihr koreanischer Partner Bo Ram sehr freundlich und beriet mich bei den Meetings mit SBS. Schlussendlich noch ein großes Danke an Su Jan, Hong und Young, welche mir alles in dieser großartigen Stadt gezeigt haben!

Danke oder 고맙습니다 !

Matthias

Leave a reply